Ihre Vorteile:

  • Rauheitsmessung nach DIN EN ISO
  • bis zu zehnmal schneller als taktile Rauheitsmessgeräte
  • miniaturisierte Messsonde
  • Genauigkeit (Standardabweichung) von <3 nm
  • berührungslos und zerstörungsfrei
  • material- und oberflächenunabhängig
  • hohe Messwertqualität bei heterogenen Flächen
  • voll automatisierbare 100-Prozent-Prüfung
  • verstellbare Linearachse


Kontakt

fionec GmbH

Ritterstraße 12a
D-52072 Aachen
Germany

Telefon: +49 (0)241-8949 8840
Telefax: +49 (0)241-8949 8888

info(at)fionec(dot)com

Faseroptischer Rauheitsmessplatz

Berührungslose Präzision


Für eine schnelle 100%-Prüfung

Mit dem Rauheitsmessplatz RMP bietet fionec ein hochpräzises Messsystem zur normgerechten Auswertung von Rauheitsprofilen. Ob als Standalone-System oder integriert in bestehende Fertigungsprozesse – der RMP ist optimal auf die schnelle und berührungslose Prüfung rotationssymmetrischer Präzisionsbauteile zugeschnitten.

Miniaturisierte Messsonde

Einzigartiges Ausstattungsmerkmal ist die faseroptische Miniaturmesssonde. Mit einem Durchmesser von nur 80 µm erreicht sie selbst kleinste Hohlräume und Mikrobohrungen ab einem Durchmesser von 0,15 mm. Durch automatische Signaloptimierung erzielt die Sensorik auch bei heterogenen technischen Oberflächen konsistente Messwerte. 

Rauheitskennwerte

  • Rauheitsparameter gemäß DIN EN ISO 4287:
    Ra, Rk, Rt, Rq, Rz, Rp, Rsk, Rku, RSm, Rc, RPc
  • weitere:
    Rmax, Rlq, Rda, Rla, Rpmax, Rvmax
  • Traganteilskurve und Rk-Parameter gemäß DIN EN ISO 13565:
    Rk, Rpk, Rvk, Rpkx, A1/2, Mr1/2, R1/2
  • Verwendung normgerechter Filter gemäß DIN EN ISO 11562, 13565, 16610

Anwendungen

Der Rauheitsmessplatz eignet sich besonders für hochgenaue und normgerechte Rauheitsmessungen auf Planflächen sowie an oder in kleinsten rotationssymmetrischen Bauteilen (Lagersitze, Ventile und Ventilsitze, Präzisionsbauteile für die Automobil- und Zuliefererindustrie/Powertrain). Optimal für eine zuverlässige 100-Prozent-Prüfung zur Kontrolle und Optimierung sicherheits- und funktionskritischer Produkteigenschaften.